Gesucht: Pullover für den Bundesrat

Während eines 60-tägigen Hungerstreiks vor dem Bundeshaus strickte der Schweizer Regenwaldschützer Bruno Manser 1993 Pullover für die Bundesräte, um ihnen das Herz für den Schutz des Regenwalds zu erwärmen. Mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit sucht der Bruno Manser Fonds heute neue Pullover, um den Bundesrat an seine Verantwortung für den tropischen Regenwald zu erinnern.

Heute vor genau 22 Jahren gesellte sich die frisch gewählte Bundesrätin Ruth Dreifuss zu Bruno Manser auf den Berner Waisenhausplatz, um mit ihm Pullover für den Bundesrat zu stricken (siehe Bild). Die Pullover wurden später den Bundesräten übergeben, um ihnen das Herz für den Schutz des Regenwalds zu erwärmen.

Die Aktion von Bruno Manser markierte den Startschuss für ein langjähriges Engagement der Schweiz für den Tropenwald. Unter anderem führte das SECO wichtige Schutzprojekte in Malaysia, Indonesien und im Amazonas durch.

Doch in den letzten Jahren fuhr das SECO sein Engagement für den Tropenwald stark zurück, obwohl heute klar ist, dass die Regenwälder nicht nur für die globale Biodiversität, sondern auch für den Klimaschutz von zentraler Bedeutung sind.

Im Rahmen seiner neuen Kampagne „Schweiz für den Regenwald“ lanciert der Bruno Manser Fonds deshalb eine Petition für ein stärkeres Engagement der Schweiz für den Tropenwald. Diese soll dem Bundesrat am 6. Mai in Bern übergeben werden – zusammen mit sieben neuen Pullovern für die Bundesräte.

Was kann ich tun?

- Einen Pullover stricken: bitte um Mitteilung an info@bmf.ch bzw. Tel.061 261 94 74

- Die Online-Petition für mehr Schweizer Engagement für den Regenwald unterzeichnen: http://schweiz-pro-regenwald.ch

zurück
by moxi